Corona FRONTAL-ANGRIFF auf die Lunge! Welche Möglichkeiten ich habe, mich bestmöglich präventiv zu schützen.

Geschrieben am von Marlon Melzer

Bei einem Angriff auf eines unserer lebenswichtigsten Organe, sollten wir präventiv ein Bewusstsein für den optimalen Schutz schaffen. Das Corona Virus attackiert direkt eines unser zentralsten Organe, die Lunge! Jetzt heisst es vorbeugen. Mit jeder Achtsamkeit erhöhst du deine Chance, diesen Virus gut zu überstehen. Das Wichtigste dabei ist dein ENERGIEHAUSHALT. Diesen solltest du kennen und ihn nun gut aufstellen. Hier 8 sehr nützliche Tipps zur Vorbeugung.

Der Coronavirus Infekt ist für einige Menschen tödlich, viele überstehen ihn ohne größere Folgebeschwerden.
Welche Kriterien spielen also bei einer Infektion eine Rolle?

Eine Vielzahl der Menschen, die sich aktuell mit einem Coronavirus infiziert haben klagen über folgende Symptome:

– Fiebrigkeit
– Ermüdungserscheinungen
– Akute Halsschmerzen
– Starke Hustenanfälle
– Starke Atembeschwerden

Das erschwerte Ein- und Ausatmen  führt zu einem reduzierten Sauerstoff-fluss. Das wiederum schwächt unser Herz und Kreislauf.

„Das Virus wählt den direkten Weg  zur menschlichen Lunge.“

Das menschliche Immunsystem kann in den meisten Fällen diesen Frontalangriff der Erreger standhalten. Ist unser Immunsystem geschwächt,
oder haben wir eine Vorerkrankung im Bereich von Herz, Lunge oder Atemwege, ist das Risko eines „schwereren Verlaufs“ deutlich höher.

Bei vielen Patienten konzentriert sich die Infektion auf den Rachenbereich.  Hier werden die Erreger in der Regel von unserem Immunsystem abgewehrt, ehe sie die unteren Atemwege erreichen, um dort grössere Schäden anzurichten. Gelangt das Virus jedoch in unsere Lunge, kann es dort schwere Entzündungen auslösen, die den Grad der Erkrankung verstärken.

Schafft es der Erreger an unsere Körperzellen anzudocken und sein eigenes Erbgut „einzuschleusen“, wird es gefährlich. In diesem Fall programmiert der Virus diese um. Durch „teilen und verdoppeln“ produziert er nun Millionen von kleineren „Kopien“ des Virengenoms. Diese platzen dann irgendwann auf und setzen die Viren frei. Sobald sich diese im Körper ausbgebreitet haben, können sie nun die nächsten Zellen angreifen.

Eine Art Kettenreaktion/Dominoeffekt entsteht.              

Schafft es unserer Immunsystem nicht, diesen Prozess aufzuhalten, kann die Lunge schwere Schäden nehmen. Probleme bei der Sauerstoffversorgung sind die Folge, bis hin zur Notwendigkeit maschineller Beatmung. Diese Form der Beatmung ist jedoch in Deutschland begrenzt. Um keine Panikzustände und einen „Kampf“ um die Versorgung zu erzeugen, ist es daher wichtig, die Masseninfektionen einzudämmen. Die „Eindämmung“ spielt also, wie im innen, so im außen, eine entscheidende Rolle.

„An dem Verlauf einer Infektion gilt es für uns einen signifikanten Hinweis zu erkennen.“

Die entstehenden Entzündungen an unserer Lunge sind nicht nur eine direkte Folge der Virusinfektion. Sie sind eben auch eine Folge unseres Körpers, der versucht den Erreger wieder loszuwerden. Reagiert unser Immunsystem dann „über“, kann es gesunde Zellen angreifen, die nicht von den Viren befallen sind.

Ein fataler „Selbstangriff“, erzeugt durch Stress.       

„Reagieren wir demnach über, erschweren wir uns die erfolgreiche Abwehr.“

Die Stresszuständen, die durch die Krankheit verursacht werden, destabilisieren unseren Energiehaushalt. Hinzu kommen dann Umgebungseinflüsse. Auch diese haben Einflüße auf unsere inneren und äußeren Energiefelder. In überfüllten Krankenhäusern, wie in Italien wird der menschliche Stresspegel erneut befeuert. In diesen Situationen ist es nicht ungewöhnlich, dass wir im wahrsten Sinne des Wortes „überreagieren“. Wir bekommen die vielen Energieströmen nicht mehr unter unsere Kontrolle. Es „besiegt“ uns dann nicht nur der Virus, sondern auch unsere extreme Angst. Diese kann in Kampfsituationen, wie einem Infekt daher sowohl Fluch, als auch ein Segen sein. Wohl dem, der sie dosieren kann und abwegt, die Krankheit vielleicht zu Hause besser überstehen zu können.

„Es ist eine Chance zu verstehen, dass somit auch unsere Haltung und Handlung den Verlauf der Infektion direkt beinflussen kann.“

Ich sollte es mir durch mein Bewusstsein also möglich machen, selbst in diesen Situationen Ruhe zu bewahren. Leicht gesagt als getan und dennoch erhöht es meine Heilungschancen.

„Wie im innen so im außen.“ / „Alles ist Energie“

Wir sollten diesen Virus nicht nur dämonisieren, sondern ihn auch als einen Hinweisgeber betrachten. Doch auf was will er uns hinweisen? Die eigenen Extreme in Handlung und Haltung gegenüber dem Virus, sind sein Nährboden. Zu viel Angst ist ein negativer Energiebeschleuniger. Zeit also, sich selbst auszurichten und optimal aufzustellen. Stehe ich, wie beim Kampfsport zentral in Mitte, erhöhe ich deutlich meine Chance, einen Angriff auch abwehren zu können. Auf sinnbildlich „einem Bein stehend“, kann mir ein Angriff schnell die Standfestigkeit rauben. Das gilt wie im innen, so natürlich auch im außen.

Viele Menschen sind sich nicht im klaren darüber, auf welchen zwei Beinen sie im innen stehen.           

Darüber gibt u.a. das Prinzip von Yin Yang Aufschluss. Anbei ein paar Inspirationen, wie sich unsere menschlichen Schutz- und Heilungsenergien aufstellen. Ganz unten findest zusätzlich noch 8 Möglichkeiten, deinen Energiehaushalt bestmöglich zu stabilisieren.

Wünsche dir Gesundheit mit Bewusstsein.

Marlon Melzer

     Die menschlichen Potenziale (3D Bewusstsein) in Bezug auf Schutz und Heilung.

Schutzpotentzial
Energien
Kernenergien
deiner  Mitte
Heilungspotenzial
Energien
WachzustandMeditationSchlafzustand
EinatmenAchtsamkeitAusatmen
Annehmendes
Prinzip
Mitteilendes
Prinzip
Abgebendes
Prinzip
Schutz
dank Angst
Vitalität
dank Kohärenz

Heilung
dank Liebe

Wirkung
suchend
Ganzheitlich
verbindend
Ursachen
suchend
Schützender WegVermittelnder WegHeilender Weg
Suche nach rationalen
Lösungen im Aussen
Suche Lösungswege in
Resonanz der Mitte
Suche nach intuitiven
Lösungen im Innen
 Macht durch das
Beschützer- Ego
Macht durch die
innere Kohärenz
Macht durch die
Heiler- Seele
„Im Sturm
liegt die Kraft“
„In Mittelweg
liegt die Kraft“
„In der Ruhe
liegt die Kraft“

©Copyright  Auszug aus dem Text die „Menschlichen Ganzheit“ / Buch  „In Resonanz mit Mitte“ von Marlon Melzer

 

Ganzheitliche Schutz-  und Heilungsmaßnahmen gegenüber einer Corona- Virusinfektion.

Du möchtest dich mehr von Mitte inspirieren lassen? Klicke hier.

Kommentare

Seit Veröffentlichung dieses Artikels sind bisher 18 Kommentare bei mir eingegangen:
  • Toller Artikel

    Geschrieben am von Petra

    Vielen Dank für diesen aufschlußreichen Artikel. Habe ihn geteilt, leider haben noch zu wenig Menschen eine ganzheitliche Betrachtungweise und sind dadurch zu wenig achtsam mit sich selbst.

    Grüsse aus Zürich.

    Petra

  • Grüezi Wohl

    Geschrieben am von Erika

    Lieber Marlon, bin bei facebok auf deine Artikel gestossen und wollte nur mal freundliche Grüsse senden. Erika

  • Weiter so

    Geschrieben am von Achim

    Super Beiträge und Infos. Danke!

    Grüsse Achim

  • Grüsse

    Geschrieben am von Hanah

    Wollte auch nur mal „spirituelle Grüsse senden“. (Habe das auf deinem Firmen AB gehört) 🙂

    • RE: Corona FRONTAL-ANGRIFF auf die Lunge! Welche Möglichkeiten ich habe, mich bestmöglich präventiv zu schützen.

      Geschrieben am von Marlon Melzer

      Freut mich 🙂

  • Fehler

    Geschrieben am von Günter

    Habe einen kleinen Fehler im Text entdeckt, habe ich dir per Mail geschrieben.
    Aber super Artikel, wie immer!

    Gruß Günter

  • FB Annahme

    Geschrieben am von Huda H

    Kannst du meine Freundschaftsanfrage bei facebook annehmen, konnte dich dort nicht adden. Daaaanke

  • Hallo aus Wien

    Geschrieben am von Binchen

    Schön, immer wieder von dir zu lesen. 😉 Grüsse Sabrinchen

  • Neue Horizonte

    Geschrieben am von Eckhard

    Hallo Marlon,

    wir sind quasi Kollegen. Bin zwar nicht direkt mit der „Mitte“ verbunden, aber im Bereich Coaching.
    Finde deine Texte sehr inspiririerend. Danke dafür.

    Grüsse aus Bayern nach Niedersachsen oder wo immr du dich gerade aufhältst..

    Ecki

  • Insta

    Geschrieben am von Susanne

    Hey habe ein Spruch von dir auf Instagram gelesen. Hat mich berührt habe dich aber da nicht gefunden. Bist du da??

    • RE: Corona FRONTAL-ANGRIFF auf die Lunge! Welche Möglichkeiten ich habe, mich bestmöglich präventiv zu schützen.

      Geschrieben am von Marlon Melzer

      Hallo Susanne, dort bin ich (noch) nicht. Grüsse Marlon M.

  • Norbert

    Geschrieben am von Norbert

    Danke für den aufschlußreichen Artikel. Beste Grüsse

  • Gefunden

    Geschrieben am von Gabriele

    Da hab ich Dich gefunden! Lasse dir mal liebe Grüsse hier. Danke für deine tolen Sprüche und Bilder bei Facebook. Meine Tochter und ich sind große „Fans“ von dir…

    Gabi und Tini

  • Blog

    Geschrieben am von Uwe Wegmann

    Lieber Herr Melzer,

    lese mit zunehmenden Interesse ihren Blog und habe mir den Termin für ihr Buchveröffentlichung schon vorgemerkt.

    Freundliche Grüsse aus dem beschaulichen Schwarzwald.

    Uwe Wegmann

  • Sprüche

    Geschrieben am von Julia T.

    Hey hallo Marlon, habe die schönen Sprüche von dir gelesen. Wirklich sehr ansprechend.
    glg Julchen

  • Info

    Geschrieben am von Siggi

    Hallo Herr Melzer, ihr Beitrag auf Facebook hat mir sehr gut gefallen. Freundliche Grüsse aus Osnabrück

  • Grüsse aus Wismar

    Geschrieben am von Serafin

    Hallo Marlon,
    Ganz liebe Grüsse aus Wismar. Vielen Dank für deine schönen Texte und Inspirationen. Grüsse Serafin

  • Gruppe

    Geschrieben am von Diana Schlüter

    Hallo Marlon. Wir sind „Fans“ deiner FACEBOOK Gruppe die Resonanz der Mitte. Meine Familie und ich freuen uns immer wieder über die sehr schönen Sprüche von dir und wollten mal nen lieben Gruß da lassen.
    Diana, Micha und Lea

Schreibe einen Kommentar

Hier kommunizieren wir wertschätzend. Bitte kommentiere die Inhalte fair (zu abwertende Kommentare werden von uns gelöscht).Ganz besonders freuen wir uns neben Lob und Kritik auch auf kreative Ansätze und Meinungen.